Im   Jahr   2011   entdeckte   ich   im   Internet   ein   Video   mit   einem   selbst   gebauten   Kopter.   Ich   war   sofort fasziniert   und   natürlich   wollte   ich   so   einen   auch haben.   Also   viel   Recherche   und   ab   an   die   Werkbank   und   nach vielen   vielen   Stunden   die   ersten   Flugversuche   …   Das   Ding   flog      Jetzt   noch   eine   Kamera   drunter   …   der   erste   Gimbal   stabilisierte noch   mit   Servos.   Naja   aus   heutiger   Sicht   waren   die   Ergebnisse eher   dürftig.   Also   wurde   stetig   probiert   und   verbessert.   Mit   der zunehmenden   Erfahrung      verbesserte   sich   auch   die   Qualität   in großen   Schritten.   An   dieser   Stelle   möchte   ich   ein   mal   sagen,   dass natürlich   Jeder   Kopterpilot   seine   eigenen   Erfahrungen   und   damit auch    Vorlieben    für    die    unterschiedlichsten    Konstruktionen    und Hersteller   hat.   Ich   habe   mich   schon   ziemlich   schnell   auf   Hexakoter spezialisiert.   Der   Grund   dafür   sind   nicht   nur   die   besseren   Flugeigenschaften,   sondern   vor   allem   die   zusätzliche Sicherheit durch die Redundanz. Zur Zeit setze ich zwei meiner Kopter für die Produktion von Fotos und Videos ein: Kopter 1: Dieser Kopter eignet sich besonders gut für Objektaufnahmen in hoher Auflösung - Carbon Rahmen mit 80cm Durchmesser - 6 DJi 3508/415kv Motoren ( für 6S Lipo ) - 6 DJi E600 Regler ( für 6S Lipo ) - 6 12 Zoll DJi Propeller - DJi Nza V2 mit GPS - DJi Mini OSD - DJi Datalink - 6S Lipos - 3 Aix Brushless Gimbal für Sony Alpha - Sony a 5100 mit Power Zoom Objektiv - cam Remote zum Fernauslösen, Zoomen ... - FPV oder - 3 Aix Brushless Gimbal   ( modifiziert für Sony HDR AS 100 ) - Sony HDR AS 100 mit FPV - Futuba T8J - FPV Monitor und Transmitter Kopter 2: DJi Mavic Pro Dieser kleine Kopter eignet sich gut wenn es mal schnell gehen soll. Das Gerät ist in kürzester Zeit einsatzbereit und liefert tolle Bilder und Videos. Für mich ist nur das Display ( Handy ) zu klein. Ich benutze daher ein Ipad.
So       ein       Videokopter       bietet       unendlich       viele Möglichkeiten   für   spektakuläre   Aufnahmen.   Jedoch ist    der    Einsatz    nicht    ungefährlich    und    muss    mit großer   Sorgfalt   geplant   und   vorbereitet   werden.   Da klaffte   für   mich   eine   riesen   Lücke:   wie   kann   ich   über Publikum    filmen    ohne    Jemanden    zu    gefährden? Eine Seilkamera musste her. Also   wieder   an   die   Werkbank.   Eine   cablecam   oder auch   Seilkamera   kann   überall   dort   eingesetzt   werden,   wo   der   Einsatz   eines   Videokopters   aus   unterschiedlichen Gründen     nicht     möglich     ist.     z.B.     über     Publikum,     in     geschlossenen     Räumen     /     Hallen,     im     Wald,     bei Sportveranstaltungen,   im   Festzelt   ....   Das   Seil   kann   eine   Strecke   von   max.100   Meter   überspannen.   Unter   dem Kamerawagen   hängt   ein   Gimbal   der   mit   unterschiedlichen   Kamerasystem   bestückt   werden   kann.   (   Im   Video   ist eine   Sony   a5100   zu   sehen   )   Die   Seilkamera   wird   mit   einer   2,4   GHz   Fernbedienung   gesteuert.   Das   Live   Videobild wird mit 5,8 Ghz auf einen Kontrollmonitor übertragen.